Presse
23.06.2021
 Zukunftsplan Nordrhein-Westfalen 2030 - für unser vielfältiges Heimatland!

Unter diesem Motto trafen sich mit der Landesvorsitzenden der Frauen Union NRW, Ina Scharrenbach, am Samstag den 19.06.2021 insgesamt 244 Delegierte sowie weitere Gäste in Präsenz zum 29. Landesdelegiertentag der Frauen Union Nordrhein-Westfalen in der Siegerlandhalle. Die heimischen Politiker der Fraktionsvorsitzende der CDU NRW Bodo Löttgen, MdB Volkmar Klein, MdL Anke Fuchs-Dreisbach und MdL Jens Kamieth ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen die größte Vereinigung der CDU in der Siegerlandhalle zu begrüßen. Neben den Neuwahlen zum Landesvorstand wurde auch der Startschuss für einen gut sechs Monate umfassenden Prozess zur Erarbeitung eines „Zukunftsplan.2030“ für Nordrhein-Westfalen aus Frauenperspektive gegeben, um moderne Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit für unser Bundesland zu formulieren.

Inhalte des Zukunftsplans sind u. a. ein ausgewogenes Verhältnis der Generationen, mehr Sicherheit für die Menschen, insbesondere für Familien, bessere Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen, eine gelungene Integration, eine Gesellschaft, die zusammenhält sind genauso entscheidend für die Zukunft unseres Bundeslandes wie eine verlässliche Wirtschafts- und eine solide Finanzpolitik. Die Qualität unserer Politik insgesamt bemisst sich an ihrer Nachhaltigkeit für die Menschen, unseren Staat, unsere Gesellschaft und unser Heimatland.

Ina Scharrenbach sprach in ihrer engagierten Rede ihre Anerkennung für alle Berufsträgerinnen und Berufsträger sowie die Ehrenamtlichen aus, die tagtäglich mit ihrer Arbeit in erheblicher Weise dazu beigetragen haben, unserer Gesellschaft in der Pandemie Stabilität zu geben. „Mit der großen Solidarität und dem starken Zusammenhalt in der Bevölkerung ist es gelungen die Pandemiezeit von März 2020 bis heute zu bewältigen. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem aus Sicherheit wieder Freiheit wird. Der Zusammenhalt ist das Verbindende in unserer Gesellschaft und die Gemeinsamkeit lässt Krisen bewältigen“, so Ina Scharrenbach.

Ina Scharrenbach wurde mit 96,1 % der Stimmen für weitere zwei Jahre als Landesvorsitzende wiedergewählt.

Als stellvertretende Landesvorsitzende wurden Bernadette Böger (Südwestfalen) mit 78,4%, Elke Duhme (Münsterland) mit 84,9%, Sonja Fucken-Kurzawa (Niederrhein) mit 71,4 %, Gisela Manderla MdB (Mittelrhein) mit 90,9% und Barbara Reul-Nocke (Bergisches Land) mit 78,4 % gewählt.

Der geschäftsführende Vorstand wird mit Nadine Heuser (Mittelrhein) als Schatzmeisterin 96,9% und Bianca Seeger (Ruhr) als Schriftführerin 99,6% komplettiert.
Aus Südwestfalen wurden Dr. Anne Gudermann (Soest) und Manuela Köhne (HSK) wieder als Beisitzerinnen in den Landesvorstand gewählt. Die FU-Kreisvorsitzende Kerstin Brauer (Olpe= wurde als Bezirksvorsitzende der FU Südwestfalen wieder in den Landesvorstand kooptiert.
Herzlichen Glückwunsch allen gewählten.

weiter

01.05.2019 | 27.04.2019 Eva-Maria Heuel

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Frauen Union Kreis Olpe  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 3671 Besucher